WANDERN – TREKKING

Für  ausführliche Informationen stellen wir Ihnen Landkarten und Bücher zur Verfugung, die Sie bei uns kaufen können.  Die folgenden Informationen sind in diesen Buchern enthalten:


        

 

 
500
+100m

 
no

 
1,30h
+ 0,30h

 

SAVOGNO UND DASILE
1030m

Es handelt sich um eine klassische Wanderung, die man direkt vom Campingplatz machen kann. Savogno ist ein charakteristisches Bergdorf, wo man die  typischen Behauungen, eine nah an der anderen, und die engen Wege ansehen kann. Man kann es nur zu Fuß erreichen, indem man dem schönen ganz aus Stufen Saumpfad folgt.  Im Dorf befindet sich auch eine Hütte, wo man essen und übernachten kann. Das benachbarte Dorf Dasile bietet eine schöne Aussicht des weiten Tales und ist ca. 30 Minuten von Savogno entfernt.




 

DER ACQUAFRAGGIA-SEE
2040m

Diejenigen, die länger wandern wollen, können nach Savogno den See erreichen, wo der Bach seine Talfahrt beginnt, den Verlauf des kurzen Acquafraggia-Tals bezeichnet und weiter unten die Wasserfälle formt. Es handelt sich um eine ziemlich lange Wanderung und im Sommer ist es zu empfehlen, am frühen Vormittag aufzubrechen, da der Weg meist sonnig ist. Beim See kann man die frische Luft in einem ruhigen Ort genießen.

Vom See kann man weiter bis das Biwak Chiara und Walter am Passo di Lei (+2 Stunden) gehen, oder kann man verschiedene Übergänge  machen.

 

   

 

 

 

 

 

 

 
1600m

 
no

 
4h

 


Tipiche costruzioni di Savogno e pescatore al Lago






 
500m

 
no

 
4h

PIURO MONTS (english version)
1280m

On the other side of the valley, exactly in front to the campsite, you can follow this pleasant itinerary through the shade into the wood.

As well as the previous itineraries. you start walking from the campsite along the comunal street till to the small settlement called Scilano. The path climbs with many turns inside the shaded wood till when they open out encountering the open meadows called Monts. When you reach Pradella you meet the path coming from Uschione and going to Pian Cantone. You go and cross the Valscilano river and then you climb again untill you reach Motta. Here you start the descent that takes you to Aurogo and, with a simple easy walk, you join the way on.

On pictures: 
Gruf summit - on a winter sight - an Grillo summits, as seen from the Acquafraggia campsite, make the landscape of Piuro Monts hike.

Below: the path along Aurosina River, the Grillo small lake, and the new Garzonedo Bivuac


 
1500 m

 
no

 
4h

BIVACCO GARZONEDO
1940m

Exactly in front of the campsite, in a lonely and wild valley called Valle Aurosina, was set in the year 2012 this new bivuac.

You can reach it by a pleasant and pretty demanding walk, leaving directly from the campsite (possible by car till Aurogo 1 km). The first part follows a path closed to the river or, optionally you may chose the easier way through Pianginedo and Motta. Once you have reached Tabiadascio you go on along the valley before you climb up with bends till the bivuac (4 hours). You can choose to return along a different way crossing the Bocchetta di Val Scilano till the beautiful Grillo lake and from there descending to the campsite walking through Pradella or Uschione (8 hour for the whole round trip)


 
700m

 
Fraciscio
 20 km

 
2h

CHIAVENNA HÜTTE AUF DER ALPE ANGELOGA
2030m

Der Ausflug Angeloga ist vielleicht die bekannteste Wanderung im Spluga-Tal.  Die Hütte steht  neben den Stadeln der Alp vor einer ebenen Weide, über die man zu dem kreisrunden See gelangt.

Über allem thront der Pizzo Stella. Das Umfeld eignet sich sehr gut für Familien mit Kindern. Der Aufstieg beginnt in Fraciscio und führt über den Uferweg des Rabbiosa-Wilbachs. 

.

 
200m

 
Montespluga
25 km

 
4h

 

BERTACCHI HÜTTE- EMET-SEE
2144m

Es handelt sich um einen recht kurzen, angenehmen Ausflug, der zu einem der vielen Bergseen des Spluga-Tales führt. Auch hier gibt es eine Hütte, wo man essen und übernachten kann. Das Umfeld eignet sich sehr gut für Familien mit Kindern: in diesem Fall ist jedoch zu empfehlen, einen schönen und möglichst windstillen Tag zu wählen. Die Wanderung beginnt in Montespluga.  Montespluga verfügt  über einen künstlichen See und stellt einen Ausgangspunkt für viele Wanderungen dar. 

 

Veduta su Montespluga con il Pizzo Tambç, il Pizzo Ferrè e Piani

 

 
850m

 
Laret
12 km

 
2,30h

SCIORA HÜTTE
2118m

Diese wunderbare Wanderung bietet die Möglichkeit, die berühmten Granitkolosse und die Berge des Bondasca-Tales aus der Nähe zu sehen. Der Ausflug beginnt in Bondo, im Bergell-Tal. Mit der Fahrbewilligung versehen fährt man bis Laret. Vom Parkplatz am Ende der Straße  nimmt man zu Fuß den Pfad auf. Der Blick auf alle Berge des Tales ist unvergleichlich.

Diejenigen, die eine längere Wanderung machen wollen, können die Route des Viale folgen und die Hütte Sass Furà erreichen.

 


vedute dal rifugio Sciora
 

 
250m

 
Pranzaira
16 km

 
0,40h

ALBIGNA  HÜTTE
2336m

Um die Albigna-Hütte zu erreichen genügt ein kurzer Spaziergang von wenig mehr als einer halben Stunde, wenn man von der kleinen Bergbahn Gebrauch macht. Mann kann den See und alle Berge bewundern. Man kann den Abstieg zur Talsohle zu Fuß bis zum Ausgangspunkt zurücklegen.

ÜBER DEN PASS CASNIL
2940m

Von der Albigna Hütte kann man diesen interessanten Übergang machen, auf den man achten muss, da es einige Firnfelder und steinige Gelände gibt. Dagegen wandert man über den Fornogletscher immer schön in der Mitte und daher bestehen keine großen Schwierigkeiten. Deshalb kann man auch mit normalen Trekking-Schuhen und ohne besondere Ausstattung wandern. Die Wanderung bietet einen wunderbaren Blick auf das Forno-Tal. Leichtes Auf und Ab charakterisiert das letzte Wegstück vor dem bezaubernden Cavloc-See, von wo aus man den Rückweg über eine breite Waldstrasse fortsetzt. Nach der Brücke gelangt man auf einem ebenen Fahrweg zum Malojapass und ans Ende der Wanderung. Mit dem Postauto kommt man zurück. Man kann die Wanderung in einem Tag mit der Bergbahn machen, die ab  7 Uhr fährt.


 


 
850m

 
Pranzaira
16 km

 
7h

 


 
800 m

 
Voga
15 km

 
5 h

ALPE SCIMA  (english version)
RIFUGIO DELLA FORCOLA
m1838

With this panoramic hike you can discover a bit of Bodengo Valleys and enjoy a wonderfull view on the entire Valchiavenna.


Between Mese and Gordona you must take the Menarola street and you have to follow it till a parking just after Voga houses (from here on it's a sign that drive is not allowed).
You begin walking along the path that climb directly to Dardano and you go on orizzontaly till you cross the valley main river. After you have reached the Scima splendid view point you can continue along the ridge where a path leads to Forcola Refuge. Here you join the way to descend along the main path that takes you again to Dardano




 





                       

                   INTERACTIVE MAP
            
>>>>>>>>>  clic to open >>>>

>ritorna alla home page>